Leben und Arbeiten mit Kampfmittelgefahren in Auslandseinsätzen

Risikomanagement

Mit diesem Kurs befähigen wir Personen, die in nicht-EOD-technischen Funktionen in Konfliktgebieten mit einem Kampfmittelproblem arbeiten, ihre berufliche Leistung zu verbessern, die Gesamteffizienz der Organisation, für die sie arbeiten, zu steigern und das Niveau ihrer persönlichen Sicherheit im Einsatz zu erhöhen.

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Kurses verfügen die Teilnehmer über die Grundlagen, um die Gefahren, Herausforderungen und Lösungen im Zusammenhang mit Kampfmitteln in einem Konfliktumfeld zu verstehen. Die Teilnehmer werden auch ein besseres Verständnis für die inneren Abläufe von „Mine Action“ in einem bestimmten Land erlangen und damit ihre Fähigkeit zum Management, zur Organisation der Zusammenarbeit mit Minenräumorganisationen, Nichtregierungsorganisationen und staatlichen Stellen usw. erheblich verbessern.

Bei dem Kurs handelt es sich um einen kombinierten theoretischen und praktischen Kurs.
Für die Teilnahme an diesem Kurs gibt es keine Vorbedingungen.
Die Kursteilnehmer erhalten ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss des Kurses.
Auf Wunsch kann dieser Kurs auch als reiner Frauenkurs angeboten werden, um eine sichere Trainings- und Lernumgebung für Frauen zu schaffen.

Kursinhalte

  • Grundlagen der humanitären Minenräumung
  • Grundlagen verschiedener Kampfmittelräumoperationen und -methoden
  • Wechselwirkungen zwischen Räum- und Hilfsprojekten in Post-Konflikt-Ländern, einschließlich der Interaktion mit Regierungsstellen.
  • Logistische Herausforderungen
  • Grundlegende Sprengstoff- und Munitionstheorie
  • Sicherheit im Einsatz
  • Praktische Übungen

Ort
Die Kurse finden entweder am Hauptsitz der Unternehmen in der Nähe von München (Bayern) oder auf dem Übungsplatz in der Nähe von Meißen (Sachsen) statt, wobei die unternehmenseigenen Schulungseinrichtungen genutzt werden. An beiden Standorten sind die Teilnehmer in einem Mittelklassehotel untergebracht und werden vor Ort mit Frühstück, Mittagessen, Kaffeepause und Erfrischungen versorgt. Für den täglichen Transport zwischen dem Hotel und dem jeweiligen Ausbildungsort ist gesorgt. Auch die Abholung vom Flughafen oder Bahnhof ist möglich.

Termine
Auf Anfrage


Dauer
5 Tage / je 8 Std.


Kosten
1650,00 €, exkl. 19% MwSt., inkl. Flughafentransfer (ab München), Icebreaker-Kaffeepausen, Snacks, Obst, Kuchen, Mittagessen, inkl. Seesack.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der EOD Academy als staatlich anerkannte Ausbildungseinrichtung gem. Sprengstoffgesetz.
Der Lehrgang bietet keine Qualifikation zum/zur Kampfmittelräumer/-räumerin, kann aber für weiterführende Lehrgänge im EOD Bereich angerechnet werden.